Seminare & Vorträge

Heilkunst in der Logopädie

Sprachheilkunst Seminare: Interdisziplinär – Integrativ – Kreativ

Brücken bauen. Verbindungen schaffen. Zusammenwirken.

Ja, ich möchte mit den Sprachheilkunst-Fortbildungen & Seminaren Brücken bauen: Brücken zwischen zwei Disziplinen, die heute zwar wenig zusammenarbeiten und gleichzeitig so viel Gemeinsames haben. Zukunft können wir gestalten und so können wir auch Brücken überqueren, wenn sie gebaut und stabil sind.

Ob als Logopäden oder als Heilpraktiker, wir sind alle am Menschen tätig und verbringen mit unseren Patienten oft mehr Zeit, als Ärzte unter typischem Termindruck. So können wir umfangreicher am Erleben der Menschen teilhaben und tiefere Impulse setzen. In meinen Seminaren stelle ich das Wissen, die Erfahrungen, die Gemeinsamkeiten und die Brücken zwischen beiden Disziplinen vor. Ich freue mich auf Eure Teilnahme.

Mehr über die Entwicklungsmöglichkeiten und Schnittmengen von Logopädie und Heilkunde findest du auf dieser Seite unten, nachdem ich dir die einzelnen Fortbildungen vorgestellt habe. 

SprachHeilkunst – Präsenz Fortbildungen bei Loguan

Komplementärmedizinische Aspekte und spirituelle Heilkunst in der Stimmtherapie

In diesem Seminar möchte ich euch verschiedene geistige, energetische und spirituelle Wirkmechanismen vorstellen, die ihr insbesondere in der Stimmtherapie, aber auch in anderen Störungsbildern einsetzen könnt.

Heilkunst

Heilkunst in der therapeutischen Praxis

Sensitive und mediale Fähigkeiten im Therapiealltag nutzen.

In diesem Seminar tauchen wir noch tiefer in unsere sensitiven Fähigkeiten ein. Wir Logopäden arbeiten ja sehr viel über die Sinne, wir hören, wie sehen, wir fühlen, etc. Aber wie steht es um Ihre Hellsinne? Diese gibt es und jeder hat sie. Wir können Sie wieder entdecken und schulen und so kostbare Impulse für unsere Arbeit bekommen und an Patienten weitergeben. 

SprachHeilkunst –  Fortbildungen

Die integrierte Therapeutenpersönlichkeit

Deine Heilkräfte entfalten, deine Ideen und Visionen umsetzen, deine Kräfte für den Patienten nutzen und dich selbst vor Überlastung schützen.

 

Das lebendige Praxisteam

Dieses eintägige Seminar ist ein systemisches Teambuilding- und Teamcoachingseminar. Es geht vor allem um wertschätzende und ordnende Begegnungen zwischen Praxisinhaber/n und dem Team. Der Tag wird speziell für deine Praxis und dein Team konzipiert und auf deine Bedürfnisse abgestimmt.

Genogrammarbeit - Familiensystemische Anamnese und systemischer Behandlungsansatz in der Logopädie

Dieses Seminar lohnt sich für jeden, der sich aus Interesse mit der eigenen Familie, also seinen Wurzeln, beschäftigen möchte. Ein Genogramm ist mehr als nur ein Stammbaum. Du lernst im Seminar, ein Genogramm zu schreiben, alle Daten sorgsam zu integrieren, Muster zu erkennen und Hypothesen daraus aufzustellen.

Logopädische Diagnosen und ihre dahinter stehenden Konflikte

In der heilkundlichen Sichtweise ist ein körperliches Symptom immer ein Ausdruck eines manifestierten geistigen oder emotionalen Konfliktes. Das Symptom ist sozusagen die biologische Lösung eines noch nicht gelösten psychischen Themas. Dabei spielt es zunächst keine Rolle, ob dies dem Patienten bereits bewusst ist oder ob die Manifestation unbewusst geschehen ist.

Miasmatik für Therapeuten

Das Gesellschaftsbewusstsein und die Urkrankheiten als methodisch-didaktischer Rahmen in der Therapie. Miasmatik ist ein Begriff aus der Homöopathie und heißt übersetzt Gesellschaftsbewusstsein. In diesem Seminar lernst du die Zusammenhänge des Gesellschaftsbewusstseins und verschiedenen Krankheiten, die wir über Jahrhunderte kennen.

Entwicklungsmöglichkeiten

Die Logopädie entwickelt sich. Berufspolitische Ziele der Logopädie sind unter anderem mehr Verantwortung in Diagnostik und Therapie, Direktzugang zu Patienten, Budgetverantwortung, erweiterte universitäre Ausbildung, Evidenzbasierung, Wissenschaftlichkeit und Interdisziplinarität. Sicher gibt es noch viele weitere Ziele, aber diese scheinen mir die wichtigsten und ich stehe hinter allen. Die Logopädie soll sich dorthin entwickeln.

Die Heilkunde genießt häufig den Ruf der nicht ausreichenden Wissenschaftlichkeit, obwohl sie sich der Empirie, der Erfahrungswissenschaft bedient. Sie ist über Jahrhunderte bewährt und verbirgt viele Weisheiten und Grundregeln, die der modernen Therapie dienlich sein können, wenn wir zulassen, dass sie unser Arbeitsfeld beeinflussen und bereichern.

Mit den SprachHeilkunst Fortbildungen versuche ich, Verknüpfungen zwischen Heilkunde und Heilkunst mit dem Fachgebiet der Logopädie schaffen. Meine persönliche Vision ist es, dass sich beide Bereiche miteinander verweben und dass sich sowohl das Wissen aus der Heilkunde als auch die Potentiale der Heilkunst in der Logopädie etablieren. In etwa so, wie das seit einigen Jahren mit manueller Therapie und Osteopathie bereits gelebt wird. Interdisziplinarität wird mittlerweile ganz großgeschrieben. Warum also nicht auch interdisziplinär mit der Heilkunde umgehen?

Logopädie unter die Lupe genommen

Schaut man genauer in die Logopädie, so ist unübersehbar, dass bereits jetzt viele Aspekte oder Teilaspekte der Heilkunde in unsere Arbeit einfließen.

Sogar in der gesetzestextlichen Begründung im Urteil über den sektoralen Heilpraktiker für Logopädie heißt es, dass Logopäden zumindest teilweise heilkundlich tätig sind und bereits während ihrer Ausbildung heilkundliches Wissen erwerben.

Wichtige Fragen zur Aufklärung

  • Wer darf heilen?
  • Was darf ein Logopäde?
  • Was darf ein Heilpraktiker?

Im Sinne der Aufklärung möchte ich hier eine etwas genauere Beschreibung des Sachbestandes der Abgrenzung von Logopäden und Heilpraktikern geben, insbesondere zum Aspekt der rechtlichen Erlaubnisse:

Es bleibt die Frage zu klären, wer darf was? Nach aktueller Gesetzeslage dürfen Logopäden nicht „heilen“. Es gibt eine gesetzlich definierte Grenze zwischen Heilmittelerbringung und Ausübung der Heilkunde.

Diese Grenze darf von Logopäden ohne Heilpraktikererlaubnis nicht überschritten werden. Anders formuliert könnten die Fragen auch heißen: Was ist Heilkunde? Was ist Therapie? Und wann ist die Grenze zur Heilkunde in der Therapie überschritten?

Eine wunderbare Schnittmenge

Genau genommen kann diese Grenze nur schwer gezogen werden. Das hat sogar das Urteil aus 2019 zum Sektoralen Heilpraktiker für Logopädie festgestellt. Ich zitiere: „Die Gesetzesmaterialien zum Logopädengesetz bestätigen ebenfalls, dass die Tätigkeit des Logopäden heilkundliche Fachkenntnisse voraussetzt. Dort heißt es, der Beruf des Logopäden sei ein dem medizinischen Bereich zugehöriger nichtärztlicher Heilberuf, dessen Tätigkeit in erster Linie die Erkennung und Behandlung von Hör-, Stimm- und Sprachkrankheiten umfasse. Die Ausbildung stelle hohe Anforderungen, die sich neben einem umfangreichen Wissen in der Medizin auf psychologische, heilpädagogische, pädaudiologische und gesundheitsfürsorgerische Fähigkeiten erstreckten.“

Das bedeutet also, dass Logopäden schon von Grund auf heilkundliche Fachkenntnisse erlangen und in ihrer Arbeit mindestens teilweise heilkundlich tätig sind. Deshalb wurde letztlich das Urteil zum sektoralen Heilpraktiker positiv gefällt.

Bei der Logopädie handelt es sich um ein „gesetzlich vorgesehenes und durch die Heilmittel-Richtlinie vorgegebenes Heilmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung.“

„Insbesondere der Zweite Teil der Heilmittel-Richtlinie (Zuordnung der Heilmittel zu Indikationen – Heilmittelkatalog), hier: Maßnahmen der Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie, veranschaulicht, dass die eigenverantwortliche Anwendung logopädischer Maßnahmen heilkundliche Fachkenntnisse erfordert.“

Unter Punkt 11aa) des Urteils ist zu lesen, dass: „Die Ausbildungs- und Prüfungsanforderungen für den Beruf des Logopäden zeigen, dass für die Anwendung logopädischer Behandlungsmethoden heilkundliche Fachkenntnisse erforderlich sind.“

Wir können also festhalten: es gibt einige Gemeinsamkeiten in der Arbeit der Logopäden und Heilpraktiker. Nutzen wir diese Schnittmenge aus und entwickeln uns darin!

Für wen sind SprachHeilkunst – Fortbildungen geeignet?

Die Fortbildungen sind für alle Logopäden und Sprachheilkundigen geeignet, egal, ob mit oder ohne selktoralen Heilpraktikertitel.

Ob du diesen erwerben möchtest, hängt von deiner persönlichen Entwicklung ab und ob du die Möglichkeit des Direktzuganges zu deinen Patienten durch den Erwerb eines Heilpraktikertitels nutzen möchtest, unabhängig davon, wann und wie sich die Logopädie dorthin weiterentwickelt.

Welches Seminar klingt besonders interessant für Dich? Melde Dich an und ich freue mich auf Deine Teilnahme. Bei Fragen helfe ich sehr gerne weiter. Schreib mir.