Über mich: Julia Zanev

Mit Herz & Begeisterung Logopädin, B.A., Heilpraktikerin & Heilpraktikerin für Psychotherapie.

Therapieren ist meine Leidenschaft!

Hallo, liebe Kollegen,

Ich möchte Euch meine Motive offen vorstellen. Was hat mich dazu bewogen, die „Sprachheilkunst“ ins Leben zu rufen. In den letzten zwei Jahrzehnten habe ich gemeinsam mit meiner Geschäftspartnerin Elisabeth Trescher eine große Logopädie-Praxis mit verschiedenen Niederlassungen aufgebaut. Auch mehrere, externe Therapieangebote und meine Heilpraxis durften – nach kontinuierlicher Fort- & Weiterbildung -entstehen. So war und bin ich in zwei Welten voller Schaffens- & Heilkraft zu Hause, die meine Arbeit stets bereichert haben.

Die Erfahrungen aus den Therapien und das Glück, das in erfolgreicher Arbeit mit Patienten wohnt, haben Klarheit geschaffen. Heilkunde und Logopädie sind nicht zwei getrennte Welten. Im Zusammenspiel entsteht ein Reichtum und eine Vielfalt an Therapiemethoden, die meinen Patienten und auch mir als Therapeutin Freiheit und mehr Ausdruckskraft schenkt.

Was ich vor dem Hintergrund dieser Überzeugung erkannt habe, will ich sehr gerne anhand der folgenden Gedanken und Beobachtungen beschreiben.

So mag es Euch vielleicht möglich sein mehr „über mich“ zu erfahren, bevor wir uns z. B. in einem Seminar persönlich begegnen können. Darauf freue ich mich.

Julia Zanev

Über mich: Sprachheilkunst als Synthese zweier Welten

Ich möchte mich nicht entscheiden, ob ich Logopädin oder Heilpraktikerin bin. Ich bin BEIDES!

Ich möchte mich nicht entscheiden, ob ich eine Kassen- oder eine Privatpraxis führe. Ich führe BEIDES!

Ich möchte keine Zweiklassenmedizin. Ich möchte Heilkunst in der Therapie erlebbar machen und kombinieren.

Ich möchte nicht für Naturheilkunde und gegen Schulmedizin sein oder andersherum. Ich bin für BEIDES in enger Zusammenarbeit!

Ich möchte, dass Heilpraktiker in der Zukunft weiter bestehen und einheitlicher ausgebildet werden und ihre Kompetenzen behalten.

Ich möchte, dass Logopäden ihre Kompetenzen im medizinischen System erweitern und mehr Verantwortung tragen (Diagnostik, Budget, Direktzugang, Heilkunde).

Ich möchte, dass Therapeuten UND Heilpraktiker einen besseren Stand in der Gesellschaft bekommen. Denn alle leisten hervorragende Gesundheitsdienste und dürfen dafür auch entsprechend entlohnt werden.

Ich möchte die Zukunft in meinen BEIDEN Berufen mitgestalten, gesellschaftlich und politisch, interdisziplinär, multiprofessionell, integrativ und kreativ!

Ich möchte diese Ideen gemeinsam mit vielen Kollegen umsetzen.

Ich möchte Brücken bauen! 

Über mich: Vision einer ganzheitlichen Zukunft für die Logopädie

Thesen betrachte ich gerne als Chancen. Sie weisen auf neue oder andere Wege hin, eröffnen Perspektiven und manchmal fordern sie uns auch heraus. Meine Thesen möchten an dieser Stelle vor allem herzlich dazu einladen, meinen Erfahrungen, Angeboten und Anliegen zu begegnen. Ich freue und bedanke mich, wenn Du meine Einladung annimmst.

Julia Zanev

Die Betreuung von Patienten der Logopädie und der Heilkunde natürlich, kreativ und effektiv zu gestalten.

Heilkunst, sprechende Medizin, angemessene psychotherapeutische und spirituelle Begleitung in der Logopädie etablieren.

Die Verbindung verschiedener Heilwege zu leben und damit Interdisziplinarität zu gestalten.

In der logopädischen Lehre neue Impulse zu setzen.

Die kollegiale Zusammenarbeit unter Therapeuten, Ärzten und Heilpraktikern zu fördern.

Die Zukunft in der Logopädie und Heilkunde neu-, um- und mitzugestalten.

Die persönliche Entwicklung, das Bewusstsein und die Spiritualität von Kollegen und Patienten zu fördern.

Die gegenseitige Unterstützung unter Kollegen durch Coaching und Mentoring zu leben.

Zusammenhalt und Lebensfreude in unserer neuen Zeit leben und lehren.

Wege aufzuzeigen, die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen.

In der Hoffnung, viele Kollegen zu inspirieren und vielen Patienten auf dem Weg zu begleiten und zu helfen.

Mein Werdegang: Vita Julia Zanev

Das Leben besteht in der Bewegung

Über mich: Mein Leben & mein beruflicher Werdegang

Einstein soll gesagt haben: „Das Leben ist wie Fahrrad fahren. Um die Balance zu halten, musst Du in Bewegung bleiben.“

Wenn ich meine Vita betrachte, dann war vor allem auch beruflich viel in Bewegung. In der Tat kann ich in der Verbindung und im Zusammenwirken von Logopädie und meiner Arbeit als Heilpraktikerin vieles erkennen, was sich mit Balance beschreiben ließe. In diesem Sinne: Hier die wichtigen Stationen meines Werdegangs im Überblick.

Julia Zanev, Logopädin, Heilpraktikerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, B.A.

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der Schule für Logopädie in Erfurt
  • Ausbildung zur „Fachtherapeutin Stimme“ an der Schule für Logopädie in Kassel
  • Ausbildung zum „voice coach“ an der Düsseldorfer Akademie bei Uwe Schürmann (AAP)
  • Studium der Lehr-, Lern- & Trainingspsychologie und Kommunikationswissenschaft an der Universität Erfurt
  • Ausbildung in Lösungsorientierter Hypnose im Zentrum für angewandte Hypnose Dr. Stefan Ahlstich
  • Ausbildung in systemischen Methoden am Dresdner Institut für systemisches Arbeiten
  • Ausbildung in systemischer Aufstellungsarbeit im Gesundheitshaus Liepe
  • Ausbildung in prozessorientierter konstitutioneller Homöopathie im Gesundheitshaus Liepe
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin im Gesundheitshaus Liepe
  • Ausbildung zur Dozentin für Homöopathie im Gesundheitshaus Liepe
  • Ausbildung in Miasmatischer Homöopathie am INROSO – Institut Dr. Rosina Sonnenschmidt in Pforzheim
  • Homöopathisches Praktikum bei Dr. Angelika Czimmek in Bocholt – Homöopathische Ärztin, FÄ für Allgemeinmedizin
  • Ausbildung in Phytotherapie an der Heilpraktikerschule Isolde Richter
  • Medial- und Heilerschulung am INROSO – Institut Dr. Rosina Sonnenschmidt
  • Ausbildung in craniosacraler Therapie nach Dr. Upledger am Upledger Institut Deutschland
  • Ausbildung in Bioresonanzverfahren durch Bruce Copen Laboratories

Tätigkeitsfelder

  • seit 2000 staatlich anerkannte Logopädin, angestellt in freier Praxis
  • seit 2002 tätig in eigener Praxis für Logopädie in Eisenach, Creuzburg und Riechheim
  • seit 2006 Coaching, Beratung, Seminare
  • 2009-2014 Lehraufträge am Diakonischen Bildungsinstitut „Johannes Falk“ in Eisenach und an der Universität Erfurt
  • seit 2011 systemische Aufstellungsarbeit in Einzel- & Gruppenformaten
  • seit 2014 Praxis für systemische Arbeit, Beratung, Coaching
  • seit 2015 Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • seit 2016 vollumfängliche Heilpraktikerin
  • heute Praxistätigkeit im gewachsenen Team von 10 Kolleginnen in 3 Standorten
  • seit 2017 Beisitzertätigkeit bei Heilpraktikerprüfungen im Gesundheitsamt Erfurt
  • seit 2020 Dozententätigkeit an den Fresenius Schulen, Schule für Logopädie in Erfurt in den Fächern Stimme und Stottern
  • 2020 Initiatorin von “SprachHeilkunst” – Heilkunst in der Logopädie
  • seit 2022 Fortbildungen für Logopäden und Sprachheilkundige

Jetzt Kontakt aufnehmen: Der berufliche Austausch ist Teil meines Angebotes.