Therapieansätze im Überblick

Ein erstes „On-Boarding“ in die Sprachheilkunst

SprachHeilkunst in der Praxis

Welche wesentlichen Elemente und Therapie-Ansätze machen die SprachHeilkunst aus? Gerne möchte ich auf diese Frage eingehen, auch wenn die Vielfalt im Detail die kurze Beantwortung zur Herausforderung macht.

Um eine erste Orientierung zu gestalten, möchte ich hier einen Überblick schaffen über die bereits funktionierende Verknüpfung und Anwendung von Heilkunde und Logopädie in meiner Praxis. Deshalb beschreibe ich kurz die Anwendungsmöglichkeiten, die auch du auch ohne Heilpraktikertitel haben wirst, wenn du dich in SprachHeilkunst weiterbildest.

Wenn Du gleich mehr erfahren willst, stehe ich gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sicher kann ich auf Informationen oder Angebote verweisen, die gezielt auf Deine Fragen eingehen. Danke für Dein Interesse und ich freue mich auf den Austausch.

Detailliert beschreibe ich die SprachHeilkunst in meiner Schriftenreihe “Heilkunst in der Logopädie”. Lernen kannst du die Elemente der SprachHeilkunst in meinen Seminaren. Melde dich gerne dazu an. 

 

SprachHeilkunst: Seminare & Therapeutengesundheit & Therapiematerial

Mach mit!

Zu den SeminarenZur Therapeutengesundheit
Julia Zanev

Einblicke in die Methoden von SprachHeilkunst

 

Wirkmechanismen aus der Heilkunde

Die Wirkmechansimen, die wir in der Heilkunde anregen, betreffen vor allem die Dynamis, die Lebensenergie und die Selbstheilungskräfte. Der Körper sowie Seele und Geist unserer Patienten bekommen heilende Impulse, um wieder mehr in die Selbstregulation zu gelangen.

Heilende Impulse können körperlich-materiell sein, emotional – geistig oder naturheilkundlich medikamentös. Für die SprachHeilkunst interessant sind vor allem die Aspekte, die übend und sprechend funktionieren. Medikamentös oder körperlich invasis dürfen wir nicht arbeiten, aber wir werden regelmäßig nach unserer fachkundigen Meinung gefragt und können unseren Expertenrat auch an naturheilkundlichen Methoden orientieren und gegebenenfalls zu einem Arzt oder Heilpraktiker empfehlen.

Natur- und Heilgesetze

Moderne Patienten sind selbstbewusst und in der Verantwortung für Ihre Gesundheit bzw. Erkrankung. Sie wissen um die Heilkräfte der Natur, gesunder Lebensweise und bewusster Möglichkeiten, mit Stress, Krisen und Problemen umzugehen. Sie suchen die kombinierte Behandlung von Schulmedizin, klassischen Therapien und komplementären Methoden der Heilkunde.

Chronisch kranke Menschen befinden sich in der Regel in Dysbalancezuständen. Über das Kennenlernen und Wiederanwenden von Naturgesetzen und Heilungslogiken kommt wieder Ordnung ins System. Wir nennen das auch “Ordnungstherapie”. Das ist uns in der Logopädie auch bekannt. Es geht dabei um Veränderungen im Leben und im Lebensrhythmus. Kranke Dynamiken sollten erkannt und aufgegeben werden zu Gunsten gesünderer oder höherer Ordnungen. Diese zu kennen, zu erkennen und anzuwenden ist Teil von SprachHeilkunst.

Systemische Ordnungen

Die systemische Psychotherapie ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode. Ihre Wirksamkeit als Psychotherapiemethode konnte in Vergleichstudien nachgewiesen werden. Sie geht davon aus, dass nicht nur der „Symptomträger“ das Problem trägt, sondern die Symptome Teil seines Systems sind und bei ihm als Ventil und Ausgleich für das Ganze dienlich sind. Das System gilt es also zu betrachten, nicht nur die Person oder das Symptom. Ein System lebt nach Regeln bzw. es hat Ordnungsprinzipien. Diese Regeln zu beachten, hilft, Lösungen zu finden oder Krankheiten zu regulieren. Auch bei Kindern als Symptomträger ist es überaus wirkungsvoll, zu schauen, wo im System das eigentliche Problem steckt. Die Arbeit mit den Eltern und dem Kind sind hier gleichermaßen wertvoll.  

Körperlogik und Miasmatik

Krankheit folgt einer Logik im Körper. Gesundheit auch. Diese Logiken zu kennen, hilft uns in der Begleitung unserer Patienten enorm, denn wir erkennen dann Zusammenhänge von Symptomen, die auf den ersten Blick scheinbar nichts miteinander zu tun haben, im Körper und im “kreativen Immunsystem” aber eine Logik haben. Wir können auch erkennen, ob ein Patient bei qwechselhaften Symptomen eher tiefer in die Krankheit sinkt oder ob wanderende Symptome oder die Rückkehr früherer Symptome ein Heilungszeichen ist und der Körper in Richtung Gesundheit kompensiert.

Auch die Miasmatik, das medizinische und kulturhistorische Gesellschaftsbewusstsein, helfen uns, solche Dynamiken zu erkennen und einzuordnen. Ein Miasma ist die Wiederspiegelung eines kollektiven Bewusstseins, das durch die Summierung vieler Denk- und Verhaltensweisen von Individuen entsteht. Was die Masse denkt, fühlt und ausführt, manifestiert sich in gesunden wie kranken Ausdrucksformen einer Kultur.

Entsprechungslehre der Chinesischen Medizin (TCM)

Die Entsprechungslehre der chinesischen Medizin ist eine grandiose Erfindung der chinesischen Vorfahren. In ihr beschreiben sie die Zusammenhänge von körperlichen Funktionskreisläufen,  Symptomentstehungen, Verhaltensweisen, Emotionen, körperlichen Kontroll- und Ausgleichsmechnismen mit den Aspekten der Natur, den Elementen, den Lebenszyklen und der Signaturenlehre. Die TCM denkt einfach und analog und somit verständlich und logisch. Kürzlich meinte eine Kollegin nach einem Seminar zu mir: “Ich dachte, an Homöopathie muss man glauben, aber dass ist ja alles logisch.”

Die Kenntnis der Entsprechungslehre lässt dich deine Patienten noch einmal mit anderen Augen betrachten. Dadurch gibt es so einige Aha-Effekte, die du in der Therapie anwenden kannst, denn auch unsere Patienten möchten sich und ihre Symptome gerne besser verstehen. Ich habe die Entsprechungslehre insbesondere für die Stimmtherapie betrachtet und für mein Seminar aufbereitet. Aber sie ist auf alle logopädischen Störungsbilder anwendbar.

Potentialorientierung

Die Begriffe Symptomorientierung und Ressourcenorientierung sind auch in der Logopädie angekommen. Ressourcenorientierung ist ein großes Schlagwort aus dem Bereich Coaching, es ist etwas, was man schon hat bzw. kennt und darauf zurückgreifen kann.

Potentialorientierung ist mehr als Ressourcenorientierung. Es geht hierbei vor allem um die Potentiale, die ein Wesen aus der “Nieren-Yin-Energie” in das Leben mitbringt. Diese Potentiale sind angelegt und vergleichbar mit Rohdiamenten, die im Laufe des Lebens geschliffen werden wollen. Sie zu finden, zu entdecken und zu entwickeln bringt große Heilkräfte in Gang und hilft bei der Genesung oder Krankheitsverarbeitung.

Wie du potentialorientiert arbeitest und Potentiale aus dem Energiekörper deiner Patienten lesen kannst, lernst du in den SprachHeilkunst-Seminaren.

Sensitivität und Medialität

Sensitiv zu sein, heißt, seine ausgeprägten und entwickelten Sinne und Hellsinne vielfältig, kreativ und heilend zu benutzen. Die höchste Form davon ist die Medialität. Das meint, über die Sinne Kontakt mit dem Wesen des Menschen oder der geistigen Welt aufzunehmen.

Bekannt ist euch sicher die Diagnose “Hochsensibilität”. Häufig sind betroffene Patienten über Jahre oder Jahrzehnte verunsichert, weil sie soviel wahrnehmen und nicht wissen, was es bedeutet oder wie sie damit umgehen sollen. Hier steckt ein großes Potential: Die bewusste Schulung der Sinne und Hellsinne, um sie dann fruchtbar, helfend und heilend einzusetzen. Ich habe viele Kollegen getroffen, die sehr sensitiv sind und ihre Patienten auf dieser Ebene wahrnehmen, aber diese Wahrnehmungen nicht lenken können. Mit einer Schulung deiner Hellsinne setzt du persönliche und therapeutische Entwicklungsprozesse in Gang. Trau dich, neue Erfahrungen zu machen und somit deine Therapien zu bereichern.

Bewusstsein, Sinn und Spiritualität

Es ist mir ein großes Anliegen, mehr Sinnhaftigkeit und Spiritualität für unsere Arbeit zu vermitteln. Der Sinn darf vor allem viel mehr in den Symptomen und Erkrankungen erkannt werden. Jeder Mensch hat etwas mit seiner Krankheit/Diagnose zu tun. Krankheit überfällt uns nicht einfach so. Zu erkennen, wieso eine Krankheit zu mir gekommen ist, welche Zusammenhänge es in meinem Leben, meiner Lebenssituation, meinen Vorerfahrungen, Gedanken, Emotionen, Bedürfnissen oder dem Familiensytem gibt, ist befreiend und sinnstiftend. Insbesondere wenn lebensbedrohliche, lebensverkürzende oder stark lebensqualitäteinschränkende Erkrankungen vorliegen, kommt die Frage nach dem Sinn und dem Warum auf.

Wir Logopäden und Sprachheilkundigen können nicht jeden Patienten deshalb zum Psychotehrapeuten schicken. Wir dürfen uns selbst mit diesen Themen auseinandersetzen und intergrativ im Rahmen unserer logopädischen Therapie entsprechende Unterstützung anbieten. Die Zeit ist reif dafür!

Heilende Sprache

Heilende Sprache ist eine Kunst! Genau aus diesem Zusammenhang entstand der Name meines Projektes: “SprachHeilKunst”.

Wir sind die Heilkundigen der Sprache. Wir beüben, entwickeln und heilen die Sprache.

Da Sprache und Worte eine große Wirkung entfalten, nicht nur auf der semantischen Ebene, sondern auch auf energetischer Ebene, dürfen wir in unseren  Therapien eine heilsame Sprache anwenden.

SprachHeilkunst steht deshalb für das Heilen MIT Sprache auf der Basis natürlichen, naturheilkundlichen, psychologischen, integrativen und spirituellen Wissens und der Erkenntnisse daraus.

Heilimpulse setzt du mit SprachHeilkunst “ganz nebenbei” in deinen Therapien, wenn dir Natur- und Heilgesetze bekannt sind, du die Körperlogik und die systemischen Ordnungen verstehst, du Potentiale weckst, deine Hellsinne einsetzt und die Entsprechungslehre als umfassendes Erklärungsmodell nutzt.

SprachHeilkunst: Seminare & Therapeutengesundheit & Therapiematerial

Mach mit!

Zu den SeminarenZur Therapeutengesundheit

Meine heilkundlichen Methoden aus der Naturheilpraxis

 

Homöopathie und Phytotherapie

Arzneimittel aus der Natur setze ich in der kombinierten logopädisch-naturheilkundlichen Therapie ein, um zum Beispiel das Immunsystem zu stärken, um ursächlich an chronischen Erkrankungen zu arbeiten, um emotional zu stabilisieren oder Stress zu reduzieren, aber auch um konkrete Symptome zu lindern und die Entwicklung zu unterstützen.

Heilmittel aus der Natur kommen aus dem Pflanzenreich, dem Tierreich, dem Mineralreich aber auch direkt vom Menschen/Organen oder als Nosode von Krankheitserregern oder homöopathisch aufbereiteten chemischen Medikamenten. Ihre Einsatzbreite und ihr Wirkspektrum sind sehr vielfältig. Sie können organotrop, also gezielt auf ein Organ wirksam eingesetzt werden. Ebenso können sie miasmatisch oder konstitutionell angewendet werden. 

Kreative Psychotherapie

Die „kreative Psychotherapie“ kommt mit vielfältigsten potentialorientierten Methoden aus. Je nach Indikation ist sie eher gesprächstherapeutisch orientiert, deckt alte Muster auf und verändert diese spielerisch oder sie ist emotional traumalösend, sinnfindend, familiensystemisch sortierend, musikalisch-rhythmisch, alltagsübend, bewusstseinfördernd, sensitiv-medial oder spirituell entwickelnd.

Alles in allem ist sie orientiert am Wesen des Menschen, dessen Potentialen und Fähigkeiten, seiner Lebensschule und der Integration schwieriger Lebensereignisse durch Erkenntnisarbeit, Spiegelarbeit, Biographie- und Schattenarbeit. Körperarbeit und Emotionalarbeit sind situativ und am Moment orientierte Ergänzungen in der kreativen Psychotherapie.

Gerne unterstütze ich die psychotherapeutische Arbeit mit naturheilkundlichen Arzneimitteln, die ganzheitlich und vor allem auf das Gemüt oder regulierend wirken.

Craniosacrale Therapie

Patienten, die zur Logopädie kommen, wollen oder müssen meist das Sprechen (wieder) lernen. Schon das Symptom auf sprachlicher Ebene zeigt uns, dass der Körper zunächst nicht in der Lage ist, selbstständig zu regulieren. Die Craniosacrale Therapie behandelt und diagnostiziert mit den Händen und regt die Fähigkeit des Körpers zur Selbstregulierung wieder an. Symptome äußern sich manchmal an ganz anderen Stellen, als die eigentliche Ursache sitzt. So braucht die Logopädie zum Beispiel die Beweglichkeit des Kiefers. Diese kann eingeschränkt sein, weil die Hüftbeweglichkeit reduziert ist.

Diese scheinbar großen und weiten Zusammenhänge sind aber in Wirklichkeit ganz wesentliche, kleine und feine Zusammenhänge, die, wenn sie erkannt und reguliert werden, einen großen Einfluss auf das Sprech- Stimm- und Atemverhalten haben können. Daher ist  die Craniosacrale Therapie eine willkommene komplementäre Methode in der Logopädie.

Entsprechungslehre und TCM

Aus der traditionellen chinesischen Medizin sind die Entsprechungslehre und die Elementenlehre mit Erzeuger- und Zerstörerzyklus bekannt. Die westliche Medizin bedient sich dieser Lehren nur bedingt.

Die Naturheilkunde nutzt diese sehr gerne und zieht Ihre Schlüsse daraus. Erkenntnisse über organische Zusammenhänge, über Emotionen und biologischen Symptomenausdruck lassen die Vorgänge in Körper, Geist und Seele verstehen und somit wieder in richtige Bahnen lenken.

Auch Reflexzonen und Meridiane mit ihren Meridianpunkten sind wegweisend in der kombinierten logopädisch-heilkundlichen Therapie. Mittels verschiedener Methoden wie Shiatsu (Meridianmassage), Akupunktur, Akupressur oder Organmassage und Reflexzonenmassage kann hier stimuliert werden.

Ohrakupunktur 

in den Ohren spiegelt sich ein mikrokosmisches Abbild unseres Körpers wider. Durch Stimulation der Akupunkturpunkte in den Ohren kann somit auf viele physiologische Funktionen des Körpers Einfluss genommen werden. Durch die Akupunktur der Ohren können die Risiken der Körperakupunktur vermieden werden (lange Nadeln, Organ und Nervennähe). Außerdem ist das Ohr leicht behandelbar, da es immer und jederzeit erreichbar ist. Der Patient braucht sich nicht auskleiden. 

Die Ohrakupunktur ist eine einfache Form der somatotopischen Therapie und sie zeichnet aich als sehr gut wirksame Behandlungsmethode aus. Der Behandlungseffekt ist durch unmittelbare Reaktionen sofort nachzuweisen und zu dokumentieren.

Farb- und Klangtherapie – Supertuning

Durch eine mittels Bioresonanzverfahren durchgeführte Testung sehe ich innerhalb weniger Minuten, auf welchen Ebenen (energetisch, psychosomatisch, regulativ) eine Blockade vorliegt. Das Testergebnis wird nun in die dazu gehörenden Farb- und Klangkomponeneten umgewandelt und kann sofort als Therapiemittel eingesetzt werden. Über die Analyse und Auswertung des Ergebnisses entstehen Heilimpulse auf geistig-mentaler Ebene, denn diese helfen, die Symptome oder momentane Lage besser zu verstehen. Anwendung findet das Supertuning-Therapieelement in der Humanmedizin, in der Tiermedizin, im Leistungssport, im Medical Wellness und im Coaching. Es unterstützt sowohl die Therapie bei körperlichen Beschwerden, z.B. bei Tinnitus oder Burnout als auch die Behandlung organischer Beschwerden und chronischer Erkrankungen. Auf seelischer Ebene sorgt es für Balance und Stabilität.  Die Klangtherapieelemente erhalten meine Patienten als MP3 Datei zur Heilung für zu Hause.

Bioresonanztherapie

Bioresonanzmedizin zählt zur Kategorie der Frequenzmedizin oder Quantenmedizin. Sie arbeitet nach quantenphysikalischen Gesetzen (die Physik der kleinsten
Teile). Mit Hilfe des Bioresonanzgerätes Mars III von Bruce Copen Laboratories kann ich meine Patienten an Hand von Blut-, Urin- oder Haarproben zu diagnostischen Zwecken testen und zu therapeutischen Zwecken balancieren und behandeln. Zu den Tests zählen u.a. Allergietestung, Lebensmittelunverträglichkeit, Heilmitteltestungen, etc. Copen MARS III analysiert, welche Störfaktoren vorliegen bzw. welche Heilmittel für den Körper nötig sind. Die fehlenden Informationen können dann dem Körper zugeführt werden, um ihn wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Die Balance kann auf  verschiedenen Wegen geschehen. Die Heilinformationen können direkt auf den Körper, auf  Globuli, auf Wasser oder auf Magnetkarten geprägt werden. Auch Fernbehandlungen sind möglich. In Zeiten von Kontaktverbot und Quarantäne leistet der Mars III eine wertvolle Unterstützung in meiner Praxis. So bin ich in der Lage individuelle Heilmittel herzustellen.

Beispiele der Verknüpfung von Heilkunde und Logopädie

 

Patientin mit ideopathischer facialen Parese

Nachdem die Patientin über mehrere Monate bei uns intensiv logopädisch behandelt wurde und die Behandlung mit Teilerfolgen stagnierte, haben wir mit der Methodenkombination begonnen. Neben Homöopathika, Krankheitsverarbeitung und craniosacraler Therapie habe ich zusätzlich regelmäßig mit Ohrakupunktur gearbeitet. Daraufhin gab es einen erneuten Schub der Symptomverbesserung. Das betroffene Auge schließt seit dem vollständig, die Parese ist nur noch geringfügig erkennbar, die Missempfindungen sind deutlich verringert und vor allem ist das Gemüt der Patientin stabil und sie hat Zuversicht gewonnen, auch mit der Parese ihr Leben gut weitergestalten zu können.

 

Patientin mit refraktärem Husten nach Covid 19 Infektion

Die Patientin erhielt ein Rezept zur Stimm- & Atemtherapie. Ihre Hauptbeschwerde war ein ständig wiederkehrender Hustenreiz, welcher eine Belastung für sie und ihr privates und Arbeitsumfeld war. Die Stimme war dadurch bereits funktionell beeinträchtigt und der gesamte Körper im Stressmodus. Die Behandlung haben wir von Anfang an kombiniert. Neben klassischen funktionalen Stimmtherapieelementen und Atemtherapie habe ich auch mit ihr hömöopathisch, craniosacral und nach der Entsprechungslehre gearbeitet. Dies bezog vor allem die Organfunktionen und Zusammenhänge mit ein, die für einen “Dauerhustenreiz” zuständig sind und die Konfliktthemen hinter der Symptomatik. Nach nur 10 Therapieeinheiten ist der Hustenreiz bereits anhaltend weg.  

Kind mit ausgeprägter Sprachentwicklungsstörung und auffälligem Verhalten

Ein Mädchen, dessen Vater verstorben war, als sie 3 Jahre alt war, sprach nur sehr wenig und verhielt sich sehr zurückgezogen und entwicklungsgehemmt. Wir unterstützten die logopädische Therapie mehrfach mit homöopathischen Heilmitteln, welche die Blockaden und das auffällige Verhalten deutlich redizierten, so dass die eigentliche logopädische Arbeit an der Sprache viel einfacher möglich wurde. 

Patientin mit nächtlicher Atemnot und Erstickungsangst

Eine bereits recht alte, adelige Dame kam mit Rezept zur Stimmtherapie und beklagte vor allem nächtliche Atemnotsanfälle, ständigen Räusperzwang und enge im Hals. Schnell stellte sich heraus, dass ihr Mann vor kurzem verstorben war und dass ihre Atemnotsanfälle in der Nacht an ihn erinnerten. Sie hatte ihm versprochen, bald zu ihm zu kommen. Hier wirkte (und nächtlich würgte) eine systemische Dynamik: “Ich folge dir nach.”. Nachdem wir diese Dynamik erkannten und auflösten, konnte sie sofort deutlich besser schlafen und die Anfälle wurden weniger. Kopf, Geist, Seele und Emotionen haben wir beruhigt und mit Homöopathika abgesichert. Logopädische Übungen für Atmung, Stimme und gegen die Halsenge haben ihren Teil beigetragen, so dass wir bereits nach 6 Therapiestunden die Behandlung erfolgreich beendeten.   

Feedback zur logopädischen Intensivtherapie inkl. Naturheilkunde

Ich hatte nach einer langen Heiserkeit, in der ich berufsbedingt dennoch sprechen musste, eine logopädische Behandlung bei Julia Zanev. Da ich am schnellen Erfolg interessiert war, entschied ich mich, bei ihr in Intensivtherapie zu gehen. In den 20 Therapiestunden innerhalb von 14 Tagen erlebte ich neben der logopädischen Betreuung, dass Julia Zanev auch das „Drumherum“ wichtig ist – sie gab viele therapeutische, aber auch heilpraktische Tipps, die zu meiner schnellen Genesung beitrugen.

Ich nutzte noch weitere zehn logopädisch-heilpraktische Sitzungen beim Wiedereinstieg in meinen beruflichen Alltag, in denen sie mich coachte. Das hat mir sehr geholfen, ich lernte, meine Stimme dosierter und gesünder einzusetzen. Innerhalb dieser 30 Therapiestunden erlebte ich eine Wandlung bei mir: Plötzlich denke ich, dass Heilpraktiker auf wirkungsvollen Wegen sehr viel erreichen – davor war ich immer der Meinung, dass man an deren Tun und dessen Wirkungen glauben muss.

Julia Zanev schaffte es, dass ich mir ein ausgeglicheneres Berufsleben organisierte und mich von meiner Alltagshektik ein wenig entfernte.

Und die Kontrolluntersuchung bei der HNO-Ärztin ergab: Keine schlaffen Stimmlippen mehr!

G. R. Lehrerin, Erfurt

SprachHeilkunst: Seminare & Therapeutengesundheit & Therapiematerial

Mach mit!

Zu den SeminarenZur Therapeutengesundheit